Einen passenden Domainnamen finden

Den richtigen Domainnamen findenWenn Sie sich dazu entschlossen haben eine eigene Webseite zu betreiben, sollten Sie sich zunächst den Unterschied zwischen einem Domainnamen und dem Webhosting vor Augen führen. Mit dem Webhosting wird lediglich der Speicherplatz (Webspace) zur Unterbringung der Webseite auf einem Webserver bereitgestellt. Der Domainname (meine-webseite.de) ist die Adresse, über die Ihre Kunden/Besucher auf Ihre Webseite gelangen.

In der Regel wird in einem Webhostingpaket beides angeboten (Webspace und Domain). Sie können natürlich auch eine Domain registrieren ohne Webshosting in Anspruch zu nehmen.

Domainnamen sind absolut limitiert, da jeder Name nur einmal vergeben werden kann. Falls Sie schon eine feste Vorstellung von einem Domainnamen für Ihre Unternehmenswebseite haben, sollten Sie ihn unbedingt registrieren, solange er noch verfügbar ist.

Überlegen Sie auch, ob Sie Ihren Domainnamen zusätzlich unter weitereren Top-Level-Domains sichern möchten. Das ist dann besonders relevant, wenn Sie heute oder später Ihr Leistungsangebot auf weitere Länder erweitern werden.

meinewebseite.de Deutschland
meinewebseite.com commercial - International
meinewebseite.eu Europa
meinewebseite.at Österreich
meinewebseite.ch Schweiz

Tips für einen guten Domainnamen

Wählen Sie eine gängige Domainendung.

Wenn Sie sich hauptsächlich an eine deutsche Zielgruppe wenden, sollten Sie auf jeden Fall die deutsche Top-Level-Domain .de verwenden. Darüber hinaus macht es durchaus Sinn darüber nachzudenken Ihren Namen unter weiteren Top-Level-Domains wie .eu oder .com zu sichern.

 

Verwenden Sie einen möglichst kurzen Namen.

Da eine große Anzahl an Domainnamen bereits registriert ist, ist es mittlerweile nicht einfach einen kurzen passenden Namen zu finden.

 

Nutzen Sie einen Namen der Ihre Leistung oder Ihr Produkt beschreibt.

Der beschreibende Ansatz kann bei der Namensfindung der Domain sehr hilfreich sein. Veranstalten Sie einfach ein kleines Brainstorming bzw. Domain-Storming und überlegen sich mehrere mögliche Varianten.

 

Achten Sie darauf, dass der Domainname

  • aussagekräftig,
  • möglichst einfach zu merken und
  • zu tippen aber auch
  • leicht auszusprechen ist.

Wenn Sie diese Punkte im Großen und Ganzen umsetzen konnten, haben Sie wahrscheinlich schon einen guten Namen gefunden.

 

Vermeiden Sie die Verwendung von

  • Markennamen oder Namen von anderer Unternehmen,
  • Namen Prominenter,
  • Titel anderer Produkte,
  • Städtenamen oder Kfz-Kennzeichen und
  • Bezeichnungen von staatl. Einrichtungen,

um möglichen Rechtsverletzungen aus dem Weg zu gehen.

 

Verzichten Sie außerdem auf die Verwendung von Subdomains diverser Freehoster.

Mit einer solchen Domain erwecken Sie einen unseriösen Eindruck und das bei einem sehr geringen Kostenvorteil.

 

Domain ohne oder mit Bindestrichen?

In Deutschland ist durchaus üblich lange Domainnamen mit mehreren Begriffenwie durch Bindestriche zu trennen, um die Lesbarkeit zu verbessern In den USA ist das anders. Hier werden Domains ohne Bindestriche verwendet. Domains mit Bindestrichen machen dort eher einen schlechten Eindruck. Um dennoch eine gute Lesbarkeit zu erreichen, kann man Domains ohne Bindestriche in Offlinemedien oder als Link mit großen Anfangsbuchstaben schreiben.

 

Beispiel mit Bindestrichen:

mister-wong.de

wer-kennt-wen.de

 

Beispiel ohne Bindestriche:

  mit großen Anfangsbuchstaben
openstreetmap.org OpenStreetMap.org
slideshare.net SlideShare.net
   

 

Umlautdomains

Vorteil einer Umlautdomain ist, dass man in der Adresszeile des Browsers den Domainnamen mit Umlauten ohne ae, ue oder oe eingaben kann.

Nachteil ist, dass Probleme bei der E-Mail-Kommunikation und der Darstellung in englischsprachigen Webanwendungen auftreten können, da die Umlautdomais konvertiert werden müssen. Die Domain möbel-domäne.de sieht in ASCII-Zeichen wie folgt aus xn--mbel-domne-x5a2s.de

Sinnvoll ist in jedem Fall eine Umlautdomain nur als Variante zur registrieren und eine Hauptdomain ohne Umlaut zu verwenden.

Die Umlautdomain kann auf die Hauptdomain weitergeleitet werden. Die Weiterleitung sollte per 301 Redirect efolgen. Das ist die Suchmaschinenfreundlichste Weiterleitung. (http://www.gruenderblog.net/gruenderlexikon/r/301-redirect/)

 

Links: