Neuer Passwort-Prüfdienst - Have I Been Pwned

Sind Ihre Passwörter noch sicher?

Screenhot - have i been pwned

Auf der Webseite Have I Been Pwned hat der Sicherheitsforscher Troy Hunt einen Prüfdienst für E-Mail-Adressen, Benutzernamen und Passwörter eingerichtet, mit dem jeder prüfen kann, ob seine Zugangsdaten in einem bekannten Datenleck aufgetaucht sind.

In der Vergangenheit wurden große Internet-Dienste wie Adobe (2013), Yahoo (2013 und 2014), Dropbox (2012), LinkedIn (2016) und MySpace (2016) angegriffen. Dabei wurden Millionen Passwörter gestohlen, die nun nicht mehr sicher sind.

Da die dort gestohlenen Passwörter von Hackern in Wörterbuchlisten für sogenannte Brute-Force Angriffe genutzt werden können, sollten Sie kompromittierte Passwörter nicht noch einmal verwenden. Brute-Force bedeutet, dass potenzielle Zugangsdaten durchprobiert werden, bis die richtige Kombination gefunden ist. Wörterbücher vereinfachen diesen Prozess.

Ein Sicherheitsrisiko besteht auch über die gehackten Dienste hinaus, da  viele Menschen Ihre Passwörter mehrfach verwenden. Wenn Sie das gleiche Passwort für Ihren LinkedIn-Account auch für Ihr E-Mail-Konto verwenden, ist auch dieses gefährdet.

 

Link zur Website https://haveibeenpwned.com/

 

Meldungen/Infos zur Datenlecks:

Zurück